Energiesparen im Haushalt

Tipps zur einfachen Umsetzung

header

Energiesparen - Ein Thema für uns alle!

Energiesparen
Energiesparen

In den letzten Jahren sind die Energiekosten für die privaten Haushalte in Deutschland stetig gestiegen. Auf längere Sicht wird sich dieser Trend fortsetzten und sogar noch verschärfen, da die Vorräte an Öl oder Gas endlich sind und zugleich die weltweite Nachfrage steigt.

Aber auch aus Gründen des Umweltschutzes und der CO2-Reduzierung ist es eine Aufgabe für jeden, Energie einzusparen. Denn der überwiegende Teil kann aktuell noch nicht aus erneuerenbaren Energien gewonnen werden und muss mittels fossilen Brennstoffen oder Atomkraft gewonnen werden. So lag beispielsweise 2006 Erdgas und Flüssiggas im Verhältnis zum gesamten Energieverbrauch der privaten Haushalte (ohne Verkehr - Quelle Wikipedia) noch bei über 37 Prozent, gefolgt von Heizöl mit 25 Prozent.

Wie und wo kann Energie gespart werden?

Stecker

In jedem Haushalt oder Büro "laueren" viele versteckte Energiefresser, diese ziehen sich durch sämtliche Abschnitte unseres täglichen Lebens, es gilt sie nur zu finden. Oftmals sind es Gewohnheiten, die sich mit der Zeit eingeschlichen haben, wie beispielsweise ein gekipptes Fenster oder ein Gerät im Bereitschaftsbetrieb (Stand-by Modus). Auf dieser Seite werden daher viele Bereiche aufgezeigt und dazu konkrete Tipps genannt.

Dadurch ist es möglich, mit der vorhandenen Einrichtung beziehungsweise Ausstattung die größtmögliche Energieeinsparung zu erzielen.

Energiesparen als Beitrag zum Umweltschutz

Leider verursacht die Energieerzeugung durch die aktuell verwendeten Kraftwerke (z. B. durch Kohlekraftwerke) Schäden an der Umwelt oder erzeugen atomare Abfälle durch Atomkraftwerke. Diese Lasten und Probleme werden noch durch spätere Generationen getragen werden. Besonders in den westlichen Industrieländern sowie neu aufstrebenden Staaten wird häufig noch Energie und Strom zu Lasten der Umwelt mit einer entsprechenden Zerstörung produziert. Da auf diese Tatsache meist durch den Endverbraucher nicht direkt und umgehend Eingegriffen werden kann, besteht jedoch ein möglicher Ansatz darin, so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen.

Dies bringt, neben wirtschaftlichen Vorteilen für die Haushaltskasse durch weniger Kosten und Ausgaben, in gleichem Maße einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz bzw. der Reduzierung von CO2 (Kohlenstoffdioxid) und anderen Treibhausgasen.