Energiesparen im Haushalt

Tipps zur einfachen Umsetzung

header

Energiesparen bei der Waschmaschine

Auch bei der Waschmaschine gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Energie einzusparen und dadurch die Effizienz zu steigern. Oft ist dies auch mit kleinen Änderungen an den bisherigen Gewohnheiten möglich.

Waschmaschine

Früher war die Vorwäsche üblich, heute ist sie meistens nicht mehr notwendig. Wenn möglich sollten Sie daher darauf verzichten, dies kann bis zu 20 % Strom und Wasser einsparen. Prüfen Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Maschine, ob ein Sparprogramm oder eine Spartaste vorhanden ist. Dies erhöht die Energieeffizienz noch weiter.

Beachten Sie die optimalen Befüllmengen für Ihre Maschine und vermeiden Sie nicht komplett gefüllte Waschtrommeln. Mittlerweile sind immer häufiger intelligente Geräte am Markt verfügbar, welche sich automatisch anpassen.

Stromverbrauch einer Waschmaschine

Rund zwei Drittel der aufgewendeten Energie werden bei der Waschmaschine für das Aufheizen des Wassers verbraucht. Daher sollten Sie hohe Temperaturen vermeiden. Meistens ist es ausreichend, bei 30 bzw. 40 Grad zu waschen.
Falls Sie einen Warmwasseranschluss in der Nähe der Maschine haben, die entsprechenden Leitungsstrecken nicht zu lange sind und zudem das Wasser energieeffizient erwärmt wird (z. B. durch eine Solaranlage) macht es Sinn, diesen Anschluss für Ihre Waschmaschine zu nutzen. Hierzu sind im Fachhandel entsprechende Geräte verfügbar, welche hierauf ausgelegt sind. Alternativ gibt es durch verschiedene Firmen Vorschaltgeräte, die dann zwischen den Warmwasseranschluss und der Waschmaschine eingebaut werden können.